zurück

Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe)

Was macht die KoKoBe?
Koordinierung
Es gibt viele Stellen, die Hilfen anbieten.
Die KoKoBe kümmert sich darum, dass diese Stellen zusammenarbeiten.
Die KoKoBe unterstützt Gruppen von Menschen, die sich selber vertreten wollen.

Kontakt
Die KoKoBe gibt Ihnen Informationen über verschiedene Freizeitangebote.
In der KoKoBe bekommen Sie auch den Veranstaltungskalender.

Beratung
Die KoKoBe berät Sie dort wo Sie es wollen.
Zum Beispiel zu folgenden Sachen:

Die KoKoBe schreibt gemeinsam mit Ihnen auf: Welche Wünsche Sie haben und wofür Sie persönlich Hilfe brauchen.
Das nennt man Individuelle Hilfeplanung.

Im Kreis Mettmann besteht eine Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle (KoKoBe) mit einer geteilten Zuständigkeit.

Zuständig für die Städte Ratingen, Monheim am Rhein, Langenfeld und Hilden
ist die KoKoBe „Süd“
:

 

KoKoBe Mettmann Süd
Schwarzbachstraße 12
40822 Mettmann

Frau Daniela Schlößer, Tel.: 02104/992395, Fax: 02104/995395
daniela.schloesser@kreis-mettmann.de

Herr Christian Jakubczak, Tel.: 02104/992384, Fax: 02104/995395
christian.jakubczak@kreis-mettmann.de

 

Zuständig für die Städte Mettmann, Wülfrath, Erkrath, Haan, Velbert, Heiligenhaus
ist die KoKoBe „Nord“
:

 

 

KoKoBe Mettmann Nord
Mettmanner Straße 15
42551 Velbert

Frau Karolin Rixecker
Tel.: 02051/932464, Fax: 02051/932277
k.rixecker@kokobe-mettmann.de

Herr Achim Büqué
Tel.: 02051/932463, Fax: 02051/932277
a.bueque@kokobe-mettmann.de

 

Hier geht es zum Internetauftritt der KoKoBe